Schlagwörter, Beiträge und Kategorien importieren und exportieren in WordPress

Hauseigene Importfunktion von WordPress

WordPress bietet standardmäßig ein Tool zum importieren und exportieren von Beiträgen, Kategorien, Schlagwörtern, Seiten und individuellen Feldern. Das Tool findest du im WordPress Backend unter Werkzeuge –> Daten importieren bzw. Daten exportieren.

Die hauseigene Importfunktion bietet jedoch nur spartanische Einstellungsmöglichkeiten und eignet sich daher nicht unbedingt für jede Anforderung. Beispielsweise werden beim Export von Beiträgen Mediendateien nicht automatisch mit exportiert. Um also auch Bilder mit zu exportieren bzw. dann wieder zu importieren, benötigst du ein zusätzliches Plugin. In einem separaten Beitrag erkläre ich dir, wie du Beiträge mit Bildern in WordPress exportieren kannst.

Auch wenn du lediglich die Schlagwörter oder Kategorien von einem Blog in einen anderen importieren möchtest, stößt das Tool an seine Grenzen. Zwar werden die Schlagwörter und Kategorien importiert, aber nicht mit bereits vorhandenen Beiträgen verknüpft. Wenn du also mehrere Blogs mit gleichen Inhalten übertragen möchtest, beispielsweise bei einer Multisite, müsstest du alle Kategorien und Schlagwörter per Hand in die einzelnen Beiträge nachtragen. Bei einigen hundert Beiträgen entsteht so schnell ein Fass ohne Ende.

Schlagwörter, Beiträge und Kategorien in WordPress importieren mithilfe eines Plugins

In meinem Fall hatte ein Kunde acht verschiedene Internetseiten, die jedoch alle über dieselben News verfügen sollten. Es existierten auf allen acht Internetseiten bereits um die 200 Beiträge. Erst später hatte der Kunde den Wunsch, die einzelnen Beiträge um passende Schlagwörter zu ergänzen. Als er die Beiträge auf der Hauptseite mit Schlagwörtern versehen hatte, stand nun die Frage im Raum, wie man diese auch in die sieben weiteren Internetseiten übertragen kann. Ich musste ziemlich lange suchen, bis ich endlich ein Plugin fand, das umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten bietet. Das Plugin heißt WP Import Export Lite, ist kostenlos zu haben und erspart unglaublich viel Zeit.

Daten von der Hauptseite exportieren

Das Plugin muss auf allen Internetseiten installiert und aktiviert werden, auf welchen du etwas exportieren bzw. importieren möchtest. Natürlich müssen hierfür alle Seiten mit WordPress erstellt worden sein. Zunächst musst du nun auf der Seite, von welcher du die Daten benötigst, die Exportdatei erstellen und herunterladen. Nach der Aktivierung des Plugins erscheint links im WordPress-Menü der Punkt „WP Imp Exp„. Klicke hier auf „New Export„. Im Dropdown-Menü musst du nun auswählen, was du exportieren möchtest. Möchtest du beispielsweise ganze Beiträge exportieren, dann wähle Post. Willst du nur Kategorien oder Schlagwörter exportieren, dann wähle den Punkt Taxonomies | Categories | Tags. Anschließend öffnet sich ein zweites Dropdown-Menü, wo du den Export weiterhin auf ein bestimmtes Element begrenzen kannst. In unserem Fall wählen wir hier „Post Tags“ aus:

Klicke anschließend oben rechts auf den Button „Export„, um die Datei zu erstellen und dann auf „Download„. Wir erhalten nun eine CSV-Datei mit allen Schlagwörtern der Seite.

Daten auf einer anderen WordPress-Seite importieren

Wechsle nun auf die Seite, auf welcher du die Daten importieren möchtest. Unter „WP Imp Exp“ wählst du hier stattdessen „New Import“ aus. Lade nun die zuvor exportierte CSV-Datei aus und klicke rechts auf „Continue to step 2“. Auf der nächsten Seite musst du nun wieder eingeben, um welche Daten es sich handelt:

Außerdem kannst du mithilfe der Checkboxen darunter festlegen, welche Beiträge von dem Import betroffen sein sollen.

Klicke dann auf „Continue to Step 3“. Hier erhältst du noch weitere Einstellungsmöglichkeiten. Bei einem einfachen Import musst du hier in der Regel nichts anpassen und kannst direkt weiter zu Schritt 4.

Hier ist es nun sehr wichtig, dass du die richtigen Einstellungen vornimmst. Ich habe selbst einige Anläufe gebraucht, um zu verstehen, was ich hier wo eintragen muss.

Links findest du eine Reihe von Feldern, in welchen du Werte eintragen kannst. Rechts davon siehst du einen Auszug von einem Beitrag und welche Werte zur Verfügung stehen.

Da ich in meinem Fall nur die Schlagwörter importieren wollte, habe ich erstmal nur das Feld mit den Schlagwörtern ausgefüllt und mich hinterher gewundert, warum die Beiträge dennoch nicht um die Schlagwörter ergänzt wurden. Dabei ist das logisch: Denn um die Schlagwörter den richtigen Beiträgen zuzuordnen braucht es einen Wert, der auf beiden Internetseiten gleich ist, beispielsweise den Titel des Beitrags. Zur Identifizierung musst du also unbedingt den Titel als Wert mit hinzunehmen.

Klicke hierfür rechts mit der Maus auf „title“ und ziehe den Wert mit der Maus in das Feld „Post Title„:

Verfahre so mit jedem Wert, den du auf der Seite aktualisieren möchtest. Möchtest du auch den Content und den Permalink übernehmen, dann schiebe den Wert von rechts per Drag & Drop in das dafür vorgesehene Feld auf der linken Seite.

Wichtig: Wenn du auch das Datum aus der Hauptseite übernehmen möchtest, dann musst du das unter „Other Post Options“ –> „Post Dates“ ebenfalls angeben. Anderenfalls wird das Veröffentlichungsdatum aller Beiträge auf den jetzigen Zeitpunkt aktualisiert:

Gehe dann weiter zu Schritt 5.

Hier wird nochmal deutlich, warum wir auch den Wert für den Titel übertragen müssen, selbst dann, wenn wir diesen gar nicht aktualisieren wollen. Das Tool braucht einfach einen Wert für die richtige Zuordnung:

Unter „Update Existing Items Fields“ kannst du auswählen, ob alle Daten aktualisiert werden oder nur die von dir angeklickten. In meinem Fall wollte ich nur die Schlagwörter importieren und alles andere so lassen, wie es ist. Also wähle ich den Punkt „Taxonomies“ aus:

Klicke zum Schluss auf „Continue“ um den Import zu starten. Wenn du alles richtig eingetragen hast, sollte hier nun alles fehlerfrei ablaufen und deine Beiträge um die gewünschten Daten ergänzt bzw. aktualisiert worden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Enquire now

Give us a call or fill in the form below and we will contact you. We endeavor to answer all inquiries within 24 hours on business days.